Scroll to Top
Sammlung durchsuchen
Birgit Jürgenssen, Ohne Titel (Selbst mit Fellchen), 1974/1977, Farbfoto, 14,1 x 13,1 cm, Belvedere, Wien, Inv.-Nr. 10303

Zeitgenössische Kunst

Die Sammlung für zeitgenössische Kunst umfasst Strömungen und Entwicklungen in der österreichischen Kunst seit 1970. In kritischer Auseinandersetzung mit der Kunst des 20. Jahrhunderts entwickeln die Künstler/innen Sprachen und Sprechformen, die sich mit traditionellen Kunstgattungen und expressiven Tendenzen genauso beschäftigen, wie mit Konzeptkunst, Minimalart, mit Aktionismus und Performance Kunst, Architektur und Design. Spezifische Werkblöcke zeitgenössischer Künstler/innen werden gesammelt, um eine intensive wissenschaftliche Aufarbeitung zu gewährleisten und dem Sammlungsauftrag des Museums nachzukommen. Im letzten Jahr konnte eine Reihe relevanter Neuerwerbungen getätigt werden, darunter Arbeiten von Josef Dabernig, Constantin Luser, Ursula Mayer, Florian Pumhösl, Markus Schinwald, Josef Strau, Oktavian Trauttmansdorff und vielen anderen. Schenkungen und Dauerleihgaben von Erwin Bohatsch, Gunter Damisch, Julius Deutschbauer, Walter Obholzer, Gerwald Rockenschaub, Hubert Scheibl, Erwin Wurm, Siegfried Anzinger, Brigitte Kowanz, Oswald Oberhuber, Otto Zitko u. a. ergänzen die Sammlung.