Belvedere Museum Wien - Highlights der Sammlungzum Inhalt springen
Sammlung durchsuchen

Apotheose des Prinzen Eugen von Savoyen

Datierung: undatiert
Kulturkreis: Österreich

Nach: Johann Balthasar Probst (1673 Augsburg – 1750 Augsburg)

Nach: Joseph Vivien (1657 Lyon – 1734 Bonn)

Objektart:Gemälde
Material/Technik: Öl auf Leinwand
Maße:
74 × 55 cm
Rahmenmaße: 76 × 57 × 3 cm
Signatur: Unbezeichnet
Inventarnummer: 11513
Standort: Derzeit nicht in der Schausammlung
Inventarzugang: 2016 Ankauf Dorotheum, Salzburg
Beschreibung

Diese Darstellung geht auf ein Werk von Joseph Vivien zurück, die Max Emanuel von Bayern zeigte. Das 394 × 296 cm große Gemälde befand sich in der Münchner Residenz, wo es jedoch verbrannte. Glücklicherweise ist die Komposition durch Kopien und druckgrafische Vervielfältigungen überliefert, sodass sich offenbart, dass der ausführende Künstler dieser Grisaille darauf zurückgegriffen hat. Möglicherweise hat er jedoch auch ein Blatt von Johann Balthasar Probst konsultiert, bei dem das Antlitz Max Emanuels bereits gegen jenes des Prinzen Eugen vertauscht wurde. Entgegen dieser bisherigen Annahme ist jedoch auch in Erwägung zu ziehen, ob dieses kleinformatige Gemälde selbst als Vorlage für einen Stich gedacht war.

[Georg Lechner, 4/2016]

Stöbern & Flanieren

Werke von: Johann Balthasar Probst (1673 Augsburg – 1750 Augsburg)
Werke von: Joseph Vivien (1657 Lyon – 1734 Bonn)
Stilistische Epoche:Hochbarock
Objektart:Gemälde
Bildorganisation: